Von Flug bis zum Quartier
Reise Shop

Reisebüro oder online buchen?

Steht der nächste Urlaub an, stellt sich wieder die Frage, wie der Urlaub gebucht werden soll: im Reisebüro oder über eines der vielen Online-Reiseportale. Im Freundes- und Bekanntenkreis wird gerne und mit viel Herzblut über die Vor- und Nachteile der beiden Buchungsarten diskutiert. Und es finden sich dabei sowohl begeisterte Anhänger der Onlinebuchung als auch Befürworter der Buchung im Reisebüro. Doch welche ist die bessere Wahl und kann man das überhaupt so festlegen? Unterschiedliche Kriterien spielen letztendlich bei der Entscheidung eine wichtige Rolle, online oder stationär zu buchen. Natürlich hat jede der beiden Buchungsmöglichkeiten ihre Vor- und Nachteile. Und es ist sicherlich auch richtig, dass die persönliche Überzeugung oder einfach die Gewohnheit den Ausschlag geben kann. Aber möglicherweise gibt der Vergleich beider Buchungsmöglichkeiten eine Anregung, die bisherige Buchungsart noch einmal zu überdenken.

Preisvergleich im Internet leichter?

Als wesentlicher Vorteil der Internetbuchung wird häufig der direkte Preisvergleich hervorgehoben. Aus den Angeboten mehrere Veranstalter kann für die gleiche Reise das günstigste Angebot ausgewählt werden. Vielen Menschen fällt die Abfrage im Internet leichter, weil sie so lange vergleichen können, bis sie das Richtige gefunden haben. Am einfachsten ist natürlich die Abfrage, wenn alle Eckdaten der Reise bereits bekannt sind. Über die erweiterte Suche können dann alle verfügbaren Angebote für ein bestimmtes Hotel (mit und ohne Flug) herausgefiltert werden. Anschließend kann die Detailsuche noch vertieft werden. Diese bezieht sich dann auch auf die Zimmerkategorie und die Verpflegungsleistung. So können Angebote ganz gezielt, also 1:1 miteinander verglichen werden. Vielleicht stellt sich dann heraus, dass die All-Inklusive-Leistung im Vergleich zur Halbpension preislich gar nicht mehr so viel ausmacht und sich durchaus lohnen kann; vor allem dann, wenn ein Erholungsurlaub am Strand geplant ist und sich der Reisende die meiste Zeit sowieso im Hotel aufhalten möchte.
Prinzipiell ist dieser konkrete Preisvergleich auch im Reisebüro möglich. Wer aber im Umgang mit dem Internet vertraut ist, wird keine Probleme haben, selbst einen Preisvergleich durchzuführen. Auf diese Art und Weise kann natürlich nicht nur das Pauschalangebot selbst auf Herz und Nieren geprüft werden, auch gewünschte Zusatzleistungen wie Versicherungen und Mietwagen können vor Buchungsabschluss in den Vergleich mit einfließen.

Hat das Reisebüro heute noch Vorteile gegenüber der Onlinebuchung?

Das kann nicht mehr mit einem eindeutigen „Ja“ beantwortet werden. Der entscheidende Vorteil der Buchung im Reisebüro lag noch vor einigen Jahren in der kompetenten, fachlichen Beratung. Doch die Onlineportale haben hier deutlich aufgeholt und stehen den Reisebüros in nichts mehr nach. Zudem sind die meisten Reisebüros auf den Zug des Online-Geschäfts aufgesprungen und sind neben dem stationären Ladengeschäft auch im Internet präsent. Wer sich dann telefonisch über die Buchungshotline der Webseite des Reisebüros meldet, hat die gleichen Mitarbeiter an der Strippe wie der Kunde, der das Reisebüro persönlich aufsucht.
Alle Reiseberater – egal ob online oder stationär – sind aufgrund von Inforeisen, Fortbildungen und eigener Reiseerfahrungen bestens gerüstet, um Fragen zu Reiseveranstaltern, Zielgebieten, Hotel und Fluggesellschaften ausführlich und zufriedenstellend zu beantworten – und haben sicherlich auch den einen oder anderen Geheimtipp parat. Telefonisch Kontakt aufzunehmen, ist in beiden Fällen bestimmt nicht zum Nachteil des Kunden. Übrigens: Kundenfreundliche Servicehotlines sind für den Anrufer immer kostenlos.

Mit Reisebausteinen Kosten senken

Reisebausteine zu buchen spart Geld, da für jeden einzelnen Baustein das günstigste Angebot gewählt werden kann. Vor allem online ist diese Buchungsmethode bei vielen Urlaubern sehr beliebt. Individuelle Wünsche zu den einzelnen Positionen, wie Hotel, Flug und Mietwagen, können untereinander verglichen und sofort gebucht werden. Bei der Buchung im Paket (pauschal) ist das Hotel vielleicht Klasse, aber die Airline fliegt zu nachtschlafenden Zeiten. Wird der Flug jedoch separat gebucht, kann auch auf die favorisierte Flugzeit individuell Rücksicht genommen werden. Baustein-Reisen liegen mehr und mehr im Trend. Doch auch im Reisebüro kann die Reise individuell nach den Wünschen und dem Budget des Kunden zusammengestellt werden.

Wo die Gefahren lauern

Bei der Euphorie um die günstigsten Preise wird leider oft vergessen, dass es bei Baustein-Buchungen im Falle von Komplikationen oder Mängeln sehr schwierig werden kann, Ansprüche gegenüber Hotel oder Airline geltend zu machen. Wurde beispielsweise das Hotel direkt beim Hotelier gebucht, wird dieser kaum ein Alternativhotel anbieten, wenn sich nach der Ankunft herausstellt, dass das Hotel zur Reisezeit eine Großbaustelle ist. Vor allem gegenüber ausländischen Reiseveranstaltern, Mietwagenunternehmen und Hotels gestaltet sich eine Schadensersatzforderung – auch wenn sie berechtigt ist – meist schwierig und ist zudem auch noch mit hohen Kosten verbunden. Das sollte jedem bewusst sein, der sich seinen Urlaub im Baukastensystem zusammenstellen möchte. Auch hierzu kann über die Hotline kompetenter Rat eingeholt werden.
Kleingedrucktes lesen!

Nicht nur die Bedingungen der Online-Buchung, auch der Reisevertrag im Reisebüro sollte genau durchgelesen werden, bevor er unterschrieben wird. Dazu gehört natürlich auch das „Kleingedruckte“. Wer nicht benötigte Leistungen einfach abwählt und bereit ist, gegebenenfalls auf einen anderen Veranstalter oder Anbieter zurückzugreifen, hat weder bei der Online- noch bei der Reisebürobuchung im Nachhinein unangenehme Überraschungen zu befürchten. Zudem hat der Kunde jederzeit die Möglichkeit, bei Unklarheiten telefonisch oder per E-Mail nachzufragen. Also nichts überstürzen! Eine Nacht über die geplante Reise zu schlafen, beruhigt die Gemüter und wird durch die Optionsbuchung möglich (nicht bei Last-Minute). Die Buchung wird dann in der Regel zwei Tage reserviert. Aber Achtung: Bei den meisten Veranstaltern wird die Optionsbuchung zur verbindlichen Buchung (Festbuchung), wenn sie nicht vorher storniert wird (kostenlos). Optionsbuchungen sind auch bei den großen Portalen im Internet und nicht nur im Reisebüro möglich. Gewusst? Anruf genügt!
Reisebüro oder Internet – gebucht wird was gefällt!

Wer besonderen Wert auf eine individuelle, persönliche Beratung in entsprechender Atmosphäre legt oder einfach im Umgang mit dem Internet unsicher ist, fühlt sich im Reisebüro besser aufgehoben. Das Internet bevorzugen Menschen, die selbst aktiv werden möchten und sich notwendige Daten mit ein paar Mausklicks aus dem Netz ziehen. Wer die großen Onlineportale scheut, kann sich an Reisebüros wenden, die auch online vertreten sind. Die wichtigsten Informationen kann man sich online holen, die Buchung selbst aber im Reisebüro vor Ort vornehmen oder telefonisch abschließen. Und was den Preis angeht, hat der Kunde immer dann einen Volltreffer gelandet, wenn er mit dem Urlaub rundherum zufrieden war, unabhängig von der Buchungsart.