Von Flug bis zum Quartier
Reise Shop

Mitfahrzentralen – günstiger mit dem Pkw unterwegs

Egal, in welchem Land man sich befindet – ein Ärgernis begegnet Autofahrern immer wieder: Die Benzinpreise sind bedeutend höher als noch vor wenigen Jahren. Dies macht das Auto immer mehr zu einem Luxusartikel, den sich nicht Jeder selbstverständlich leisten kann. Wer dennoch auf seinen Pkw angewiesen ist, etwa weil er jeden Tag zur Arbeit fährt, wird sich daher genau überlegen, wann und wie er sein Auto nutzt und ob er besser gelegentlich auf andere Verkehrsmittel umsteigt.

Diese Überlegung gilt auch für den Urlaub. Das Reisen mit dem Auto ist eine sehr bequeme Art, in den Urlaub zu fahren, denn man ist nicht auf Fahrpläne und genaue Termine angewiesen und kann sich so viel Zeit lassen, wie man möchte. Bei längeren Fahrten innerhalb Europas sind die Benzinkosten allerdings recht hoch. Ein günstiger Ausweg ist die Nutzung einer Mitfahrzentrale, um gemeinsam mit anderen Personen in den Urlaub zu fahren. Sich einen PKW zu teilen, mag hier zwar zunächst gewöhnungsbedürftig klingen, die Vorteile jedoch überwiegen deutlich.

Mitfahrer suchen

Wer einen eigenen Pkw hat und damit in den Urlaub fahren möchte, kann Geld sparen, indem er über Mitfahrzentralen Menschen sucht, die das gleiche Ziel haben. Über verschiedene Portale im Internet kann man Angebote und Gesuche einsehen und die betreffenden Personen dann kontaktieren. Ist kein passendes Gesuch eingestellt, kann man auch selbst inserieren. Hier kann man auch Wünsche zu den potentiellen Mitfahrern eintragen. Soll es lieber ein Mann oder eine Frau sein? Und darf im Auto geraucht werden? Auch den Preis, den der Mitfahrer als seinen Anteil an der Fahrt zahlen soll, kann man hier bereits festlegen. So kann man schnell einen weiteren Platz im eigenen Pkw nutzen und die Benzinkosten minimieren.

Bedenken solle man allerdings, dass auch das eigene Gepäck und das des Mitfahrers viel Platz einnehmen kann. Hierdurch kann schnell ein Sitz im Auto belegt sein, sodass kein weiterer Mitfahrer aufgenommen werden kann. So sollte man sich auch hierüber frühzeitig Gedanken machen und sorgsam planen, wie viele Personen tatsächlich in das beladene Fahrzeug passen.

Selbst mitfahren

Keinen eigenen Pkw zu haben, macht Mitfahrzentralen gleich noch einmal sinnvoller. So findet man hier Fahrer, die einen Mitfahrer suchen, und kann sich mit ihnen in Verbindung setzen. Für vergleichsweise lange Strecken zahlt man als Mitfahrer einen relativ kleinen Betrag und schont so die Reisekasse. Man sollte hierbei darauf achten, wen sich der Fahrer als Mitfahrer wünscht und welches Auto er fährt. Hat man beispielsweise viel Gepäck oder ein Kind dabei, sind Kleinwagen sicher nicht das Auto der Wahl. In der Regel ist die Auswahl bei den Mitfahrzentralen relativ groß, sodass der passende Fahrer zum Wunschtermin gefunden werden kann.

Häufig findet man das perfekte Angebot, hat aber das Problem, dass die jeweilige Person in einer Stadt abfahren will, die einige Kilometer vom eigenen Wohnort entfernt ist. Man könnte nun mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen, um die kurze Strecke zu überbrücken, doch Mitfahrzentralen bieten auch hier häufig die richtigen Möglichkeiten. So funktioniert dieses Prinzip auch innerhalb eines Landes von Stadt zu Stadt Hat man die kleine Etappe dann mit dem Fahrer überwunden, kann man einfach zum nächsten Fahrer wechseln und erreicht so bequem den Urlaubsort.

Bunt gemischt

Hat man im eigenen Auto gleich mehrere Plätze frei, kann man diese bei den Mitfahrzentralen einfach angeben. So ist es möglich, dass mehrere Personen, die sich zuvor nicht kannten, eine gemeinsame Fahrt antreten und sich hier auch besser kennenlernen. Nicht selten passiert es dann, dass sich während solcher Fahrten ganz neue Freundschaften herausbilden, die man dann am Urlaubsort selbst noch vertiefen kann. So ist die klassische Mitfahrzentrale auch ein Ort der sozialen Begegnung. Sich auf fremde Menschen einzulassen, birgt auch immer den kleinen Abenteuereffekt, der dem Urlaub das gewisse Etwas geben kann. Und manchmal bilden sich auch so gleich Fahrgemeinschaften für die Heimfahrt.

Absolute Freiheit

Durch das große Interesse am Angebot der Mitfahrzentralen wächst automatisch auch die Anzahl der Fahrer, die Mitfahrer suchen. Daraus ergibt sich dann die komfortable Situation, dass es kaum eine Verbindung gibt, die nicht zu realisieren wäre. So kann man mit Mitfahrzentralen quer durch Europa reisen, ohne auf Reiseveranstalter und genaue Fahrpläne angewiesen zu sein. Dies mag bisweilen bedeuten, dass man mit verschiedenen Fahrern nacheinander fahren muss. Doch das finanzielle Argument wiegt mindestens so schwer wie das Risiko, einmal einen unfreundlichen Fahrer zu erwischen.

Die Betreiber von Mitfahrzentralen achten darauf, dass die Preise für Mitfahrer fair sind. So kann man sich anhand des Verbrauchs und des jeweiligen Kraftstoffes ausrechnen lassen, was man von einem Mitfahrer für die jeweilige Strecke verlangen kann. Dies sollte man als Richtlinie nehmen, um keinen Unmut auf sich zu ziehen und auch nicht selbst zu viel zu zahlen. Zudem profitiert man auch als Mitfahrer hiervon, da man automatisch weiß, dass der jeweilige Preis angemessen ist.

Die Preise bei Mitfahrzentralen sind grundsätzlich günstiger sind als bei allen anderen Transportmöglichkeiten, wie etwa der Bahn. Sich die Kosten für eine lange Fahrt mit dem Auto zu teilen, ist also die budgetfreundlichste Variante, in den Urlaub zu fahren.

Die Umwelt profitiert

Nicht nur Fahrer und Mitfahrer profitieren vom System der Mitfahrzentralen. Auch die Umwelt wird dadurch geschont. Ein Pkw mit einem durchschnittlichen Verbrauch von acht Litern Kraftstoff pro 100 Kilometer erzeugt einen CO2-Ausstoß von 19,2 Kilogramm. Nutzen nun zwei Personen diesen Pkw, sinkt die CO2-Bilanz pro Person automatisch um die Hälfte. Dies ist gegenüber der Nutzung von zwei oder gar drei Pkw gleichzeitig eine deutlich umweltschonendere Art zu reisen. Zudem kann man auch das eigene Auto vor Verschleiß schützen, indem man es für solch lange Fahrten einfach stehen lässt.

Die Mitfahrzentralen profitieren deutlich von der Entwicklung an den Märkten. Immer weniger Menschen entscheiden sich für das eigene Auto, wollen zeitgleich aber per Pkw in den Urlaub reisen. Wer einen Urlaub plant, sollte allerdings schon frühzeitig auf den Portalen der Mitfahrzentralen im Internet prüfen, ob sich eine Mitfahrt für seine Strecke findet. Ein zusätzliches Gesuch zu schalten, kann hier durchaus sinnvoll sein. So bilden Mitfahrzentralen eine gute Möglichkeit, ein gesundes Gleichgewicht aus Geben und Nehmen zu erzeugen, von dem alle Beteiligten profitieren können.